Wie kann man sich selbst Moderne Kalligrafie beibringen?

Momentan ist es ein riesiger Trend. Überall sieht man es und damit wird bei dem ein oder anderen das Bedürfnis geweckt auch selbst so „schön“ schreiben zu wollen. Modern Calligraphie zu erlernen ist eine lange Reise, bei der man aber belohnt wird, wenn man dranbleibt. Denn nicht umsonst heißt es - Übung macht den Meister. Ich habe mir im Selbststudium über 1,5 Jahre die Moderne Kalligrafie beigebracht. Ich habe immer wieder Pausen gemacht und mich dann doch wieder aufgerafft und meine Schönschrift perfektioniert. Man hat nie ausgelernt, aber heute kann ich sagen, dass ich mit meinen Ergebnissen größtenteils mehr als zufrieden bin. Und auch für dich ist das machbar. Hier sind meine 5 Tipps um dir deine Lehrzeit gewaltig zu verkürzen: Das richtige Material und Equipment Feder, Federhalter, Tusche, Papier – das sind die Sachen die du brauchst. So gerne hätte ich diese Hilfe gehabt, aber ich stand damals ein wenig überfordert im Laden und war frustriert, da ich nicht genau wusste was ich brauche oder kaufen soll. So soll es dir nicht ergehen und deshalb sind die Starter Sets ab jetzt in meinem Shop erhältlich. Üben, Üben, Üben Mit dem richtigen Material hast du den ersten Schritt gemacht. Doch jetzt kommt die größte Hürde. Das Üben und Ausprobieren deiner Feder. Es ist sehr wichtig, dass du langsam beginnst und dich wirklich Schritt für Schritt mit der neuen Art zu Schreiben auseinandersetzt. Mit den Grundlagen zu beginnen und diese zu verinnerlichen ist das Beste was du machen kannst. Es gibt verschiedene Bücher über Moderne Kalligrafie, ich habe auch einige. Doch es gibt auch noch die Möglichkeit über die Plattform Skillshare, anhand von Videos zu lernen. Dort kannst du dir ganz genau die Details anschauen, unter anderem auch die Haltung des Federhalters in der Hand eines Kalligrafen. Die Haltung ist nämlich auch ein sehr wichtiger Punkt beim Erlernen der Kalligrafie. Falls du jedoch feststellst, dass du doch lieber Unterstützung haben möchtest, kannst du bei mir einen Workshop machen und ich werde dir mit Rat und Tat zur Seite stehen. Nutze Übungsbögen Heute ist das Internet ist voll mit tollen DIY-Tutorials und Kalligrafie-Material. Auch in meinem Onlineshop kannst du dir Übungsbögen mit einer Schritt für Schritt Anleitung herunterladen. Damit wird es dir bestimmt viel leichter fallen Buchstaben und Wörter zu schreiben. Beginne ganz klein Wir Menschen neigen dazu gleich zu viel und alles können zu wollen. Es liegt nicht in unserer Natur Geduld zu üben und unendlich viele Wiederholungen zu machen. Doch hier liegt der Teufel im Detail. Es ist wichtig einen Buchstaben nach dem anderen zu untersuchen, zu üben und zu wiederholen. Du musst den kleinen Dingen großen Raum geben, damit sie wachsen können. Beginne erst mit den Kleinbuchstaben und fahre dann, wenn du damit zufrieden bist mit den Großbuchstaben fort. Halte durch! Höre nicht auf zu Üben und integriere den Schreibprozess in deinen Alltag. Es ist überhaupt nicht schlimm zu Klecksen oder ein paar Wackler in deinem Werk zu haben. Beginne damit kleine Geschenkanhänger oder Grußkarten zu schreiben. Du wirst sehen, dass es die Beschenkten total freuen wird mit deiner Liebe zum Detail. Und auch du wirst dich freuen in beglückte Gesichter zu schauen und so bekommst du positives Feedback und Motivation um weiter zu üben und deine Schönschrift zu optimieren. Ich hoffe sehr, dass dieser Blogbeitrag deine Lust geweckt und dich in deinem Vorhaben gestärkt hat. Viel Spaß beim Üben, Lisa

Weiterlesen...